Cecotec bringt neues Modell Conga 2090 Vision auf den Markt

von Julien
| Veröffentlicht: 4. Mai 2020
Cecotec Conga 2090 Vision - Das neue Flaggschiff Modell
Ohne viel Tralala wurde nun der neue Saugroboter von Cecotec veröffentlicht: Er läuft unter dem Namen Conga 2090 Vision und verspricht als zweiter Cecotec-Saugroboter mit optischer Navigation das simultane Wischen, Fegen und Saugen der Wohnung. Wir haben euch alle Details aus dem kryptischen Beschreibungstext des Cecotec Stores kurz zusammengefasst. Viel Spaß!

Inhaltsverzeichnis

Getestet!

Wir haben den Conga 2090 auf Herz und Nieren getestet. Jetzt ansehen: Cecotec Conga 2090 Vision im Test

Weiteres Conga-Modell mit Kamera-Navigation

Cecotec Conga 2090 Vision - Verschiedene Saugmodi
Wischmodi-Eldorado: 7 verschiedene Wischmodi unterstütz der Conga 2090 Vision.

Nun hat auch Cecotec den Schritt zu einem weiteren Modell mit Kamera-Navigation gewagt. Grundsätzlich unterscheidet er sich nicht wahnsinnig groß vom Spartenbruder Conga 2290 Panororamic*, soll aber einige Extra mitbringen über die der Panoramic nicht verfügt. Mit dem UVP von 499,00€ (aktuell reduziert auf 299,99€) gibt es zum Start direkt einen fetten Rabatt, ob er allerdings jemals zum genannten UVP verkauft wird, ist natürlich fraglich. Vergangene Erfahrungen mit Cecotec sprechen jedenfalls dagegen.

Cecotec wirft mit Marketing-Begriffen nur so um sich

Wischfunktion, 2700 pa Saugleistung, 360° Kamera mit Realtime-Mapping und 7 Saugmodi (Auto, Kantenmodus, Zufallsmodus, Flächen doppel abfahren, Spirale, intensives Wischen, Spot und Bereichsreinigung), dedizierter Wischalgorythmus und drei Saugkraftstufen: Das sind die Kerndaten des nun veröffentlichten Conga 2090 Vision.

Livemapping Cecote Conga 2090 Vision
Ansehnliches Live-Mapping trotz Kamera-Navigation: So soll’s beim Conga 2090 Vision aussehen.

Bei der App bleibt alles beim Alten: Live-Mapping, verschiedene Saugmodi, Reinigungshistorie. Wieso man sich entscheidet, das Modell weiterhin mit einer Fernbedienung auszuliefern, erschließt sich mir allerdings nicht und ich bin auch kein großer Fan davon. Einen Saugroboter kaufe ich gerade, weil er autonom laufen soll und ich mich wenigst möglich selbst damit beschäftigen muss. Naja, wer’s braucht… 

 

Zudem wirft Cecotec beim neuen Modell, wie auch schon beim 2290 Panoramic mit reichlich nichtssagenden Marketing-Begriffen um sich, da wäre einmal die Total Surface 2.0 Technologie, Memory Control, aber auch an Force Clean soll es nicht scheitern.

Wir haben den teils wirren deutschen Text der Shopseite für euch zusammengefasst:

Technische Daten des neuen Conga 2090 Vision:

  • Kamera-Navigation und Mapping per 360-Grad Kamera
  • HEPA-Filter
  • 2 Seitenbürsten
  • Infrarot- und Sturzsensoren sowie Bumper
  • Saug- und Wischfunktion (Austauschbehälter)
  • Dedizierter Wischalgorythmus für besseres Reinigungsergebnis
  • App erlaubt einstellen verschiedener Saugmodi (s.o.)
  • Wischfunktion in drei Stufen einstellbar (Trockenreinigung, Nassreinigung und verschiedenstarke Wasserabgabe)
  • 2700 pa Saugkraft und drei Saugkraftstufen (Eco, Normal, Turbo)
  • Kehrt bei leerem Akku zur Ladestation zurück und setzt Reinigung nach Ladevorgang am Ausgangspunkt fort.
  • Reingungswalze aus Gummi-Silikonmix
  • Lautstärke <64 dB
  • Zeitlich planbare Reinigung
  • Fernbedienung im Lieferumfang
  • Akkukapazität: 2.600 mAh / bis zu 160 Minuten Betriebszeit (Eco-Modus)
  • Preis Cecotec Conga 2090 Vision: UVP: 499,99€ / Aktuell reduziert auf 299,00€*

Conga 2090 Vision vs. Conga 2290 Panoramic

So ganz schlau werden wir aus dem neuen Conga-Modell noch nicht. Die Texte auf der Website sind leider ziemlich kryptisch gehalten, wir haben aber für euch angefragt, worin denn nun der Unterschied zwischen dem neuen Conga 2090 Vision (299,00€)* und dem schon länger verfügbaren Conga 2290 Panoramic (219,99€)*, abgesehen vom Preis, liegt. Bleibt gespannt! 

Update 05.05.20:
Wir haben uns mit dem Cecotec-Support in Verbindung gesetzt und einige Antworten erhalten: Der einzige Unterschied zwischen dem Conga 2090 Vision und dem Conga 2290 Panaormic soll folgender sein:

Der Conga 2090 Vision enthält zusätzlich zum Feststoffbehälter noch einen Mischbehälter, sowie eine Sillikon-Reinigungswalze zur Aufnahme von Tierhaaren. Auch das Design hat sich, wenn auch nur minimal, verändert. Ob man dafür unbedingt ein neues Modell auf den Markt bringen muss - ihr entscheidet.